• finance, business, pocket, currency, savings, wealth, denim, blue, concept, jean, closeup, horizontal, money, pay, photography, rich, shopping, textile, clothes, pants, clothing, consumerism, euro, trousers, casual clothing, fashion, texture, background, paper currency, bank, banking, buy, canada, dollar, economy, financial, fortune, hundred, lifestyles, luck, material, paying, payment, profit, stylish, success, western, worn, bill, buying
    Ausreichend Geld in der Tasche? Ratenkredite sind eine Option, wenn größere Anschaffungen anstehen, berichtet das dbb vorsorgewerk. Foto: Colourbox

dbb vorsorgewerk

Ratenkredite: Wie gute Konditionen finden?

Der Anstieg der Zinsen für Ratenkredite ist erst einmal gestoppt. Trotzdem zahlt sich eine aufmerksame Prüfung der Angebote aus, denn die Unterschiede bei den Konditionen bleiben erheblich.

185 Milliarden Euro – das ist die Summe der Ratenkredite, die Ende 2023 an die Privathaushalte in Deutschland vergeben waren. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Bundesbank. Zehn Jahre zuvor lag die Summe etwa 38 Milliarden Euro niedriger. Ratenkredite erfreuen sich großer Nachfrage. Verbraucherinnen und Verbraucher nutzen sie beispielsweise, um neue Möbel, ein Auto oder eine Solaranlage zu finanzieren.

Wer die Befürchtung hat, wegen eines schlechten Schufa-Rankings keinen Kredit zu bekommen, stößt bei der Recherche möglicherweise auf Angebote, die keinen Schufa-Nachweis verlangen. Verbraucherschützer warnen davor, sich darauf einzulassen. Der Grund: deutlich höhere Zinsen, mit denen die Anbieter das Ausfallrisiko abfedern. Hinzu kommt, dass einem oft überteuerte Kreditversicherungen aufgedrängt werden.

Manchmal lohnt es sich, einen laufenden Ratenkredit mit einem neuen zurückzuzahlen. Allerdings sollten alle, die diese Option nutzen möchten, sehr genau hinschauen: Besteht eine Vorfälligkeitsentschädigung? Bei nur noch geringer Restsumme oder kurzer Restlaufzeit ist die Ersparnis häufig zu gering, um den organisatorischen Aufwand zu rechtfertigen. Anders hingegen sieht es beim Dispokredit des Girokontos aus. Wer ihn in Anspruch nimmt, häuft schnell hohe Disposchulden an. Diese über einen Ratenkredit in Höhe der Schulden abzulösen, entlastet die Haushaltsfinanzen in der Regel nachhaltig.

Kredite sicher und unkompliziert abschließen

Beamtinnen und Beamte sowie Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst sind durch ihren beruflichen Status für Banken besonders sichere Kunden. Das bringt günstige Konditionen und leichte Bewilligung hoher Summen mit sich.

Eine Anlaufstelle für Kreditsuchende aus dem öffentlichen Dienst ist das dbb vorsorgewerk. Es bietet seit vielen Jahren für dbb Mitglieder und ihre Angehörigen ausgewählte Kredit- und Darlehensangebote an. Unter anderem den FlexoPlus Kredit der ABK Allgemeine Beamtenbank. Er erlaubt Kreditsummen bis zu 100.000 Euro.

Nettodarlehensbeträge zwischen 5.000 Euro und 75.000 Euro bietet der Online-Wunschkredit der BBBank. Der Abschluss erfolgt online. So kann die Auszahlung bereits ein bis zwei Tage nach Erledigung der Formalitäten erfolgen.

Bei der dbb vorteilswelt lässt sich ein individuelles Kreditangebot anfordern. Die Konditionen lassen sich über die verlinkten Online-Rechner berechnen.

Noch Fragen? Weitere Informationen gibt bei der Mitgliederagentur des dbb vorsorgewerks unter Telefon 030/ 4081 6444 (montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr) oder per E-Mail an vorsorgewerk@dbb.de